Pi Ledergerber in Rottweil/D

Turmbau I & II

Turm-Modelle in der zeitgenössischen Skulptur

Mit Arbeiten von Roland Boden, Claus Bury, Abraham David Christian, Marc Dittrich, Anke Eilergerhard, Eberhard Freudenreich, Klaus Hack, Erich Hauser, Stephan Huber, Urban Hüter, Leiko Ikemura, Andrea Kernbach, Nikolaus Kernbach, Hubert Kiecol, Sun-Rae Kim, Jürgen Knubben, Henner Kuckuck, Wolfgang Laib, Pi Ledergerber, Sen-Hao Lo, Heinz Mack, Adrian Maryniak, Frank Neye, Werner Pokorny, Thomas & Renée Rapedius, Karl Manfred Rennertz, Stefan Rohrer, Jo Schöpfer, Hans Schüle, Alf Setzer, Abi Shek, Martin Spengler, Markus F. Strieder, Timm Ulrichs, Peter Vogel und Tobias Zaft

Zwei Ausstellungen im "Thyssenkrupp Testturm" Rottweil vom 20. Oktober bis 26. November 2017 und im "kunst raum rottweil" des Dominikanermuseums Rottweil vom 15. Oktober 2017 bis 18. Februar 2018

www.dominikanermuseum.de
www.testturm.de




Gregor Lanz

Herzliche Gratulation!

Der Kanton Solothurn ehrt Gregor Lanz mit dem Auszeichnungspreis für Malerei 2017.

Die Übergabefeier findet am Montag, 13. November 2017,
18.30 Uhr, im Landhaus in Solothurn statt.



Velimir Ilisevic

Herzliche Gratulation!

Velimir Ilisevic hat das Paris-Stipendium der Visarte Schweiz gewonnen. Er wird vom 1.August 2018 - 28. Februar 2019 in der Cité Internationale des Arts in Paris zu Gast sein.


Folgende Einzelausstellungen von ihm sind in Vorbereitung:

Muzej Kozare, Prijedor, Kulturni centar Banski dvor, Banja Luka, RS, BiH
5.9.-25.9.2017

Kulturni centar Trebinje, RS, BiH
6.10.- 21.10.2017

Galerija Visconti Fine Art, Ljubljana, Slowenien
2.11. - 26.11.2017


RS, BiH: Republika Srpska, Bosna i Hercegovina.




Felix Studinka im Helmhaus

«Eine Ausstellung für Dich»: Ausstellung im Helmhaus mit Tonjaschja Adler, Nicole Bachmann, Stefanie Knobel, Sophie Nys, Andrea Oki, Ceylan Öztrük, Yeliz Palak, RELAX, Vreni Spieser, Felix Studinka, Peter Tillessen, Gian-Andri Töndury, Simone Truong, Alexander Tucha¿ek.
Kurator Daniel Morgenthaler.
Vernissage Do 21.9.2017, 18 Uhr
Bis So 19.11.2017
Helmhaus Zürich, Limmatquai 31, 8001 Zürich



Katharina Henking

Die Stadt Winterthur hat im Rahmen der Kulturförderung ihr Stipendium für einen Atelieraufenthalt in Berlin an Katharina Henking vergeben.

Ich gratuliere ihr herzlich und freue mich auf die Präsentation von Berliner Arbeiten im Rahmen einer Einzelausstellung in meinem Raum Ende 2018 oder 2019.



Marguerite Hersberger

Installation von Marguerite Hersberger im Atelier Giacometti, Stampa,
1. Juni bis 20. Oktober 2017

IL PRESENTE ASSENTE
DER ANWESEND ABWESENDE

Eine Referenz an Alberto Giacometti und Ernst Scheidegger
Fotos Ernst Scheidegger und Fotopolissagen Marguerite Hersberger

Vernissage 3.6.2017, 16.00 Uhr
Lesung und Gespräch mit Ilma Rakusa 5.8.2017, 17.00 Uhr

Für weitere Informationen: Museo Ciäsa Granda, Stampa / www.ciaesagranda.ch



Carlos Matter

Soso Gallery
92 Herimaeul-gil, Seoul, South Korea
www.gallerysoso.com
20. Oktober bis 25. November 2017



Projekt

Unter dem Titel Projekt werden künftig in loser Folge qualitativ hochwertige, aber zeitlich kürzer angelegte Ausstellungen präsentiert.

Die Idee dazu entstand aus zwei ganz verschiedenen Erwägungen.

Der Schulferien-, Fest- und Feiertagskalender macht die Planung kompakter Ausstellungen oft schwer bis unmöglich, und selbst die genaueste Beschreibung ausserordentlicher Öffnungszeiten verhindert nicht immer, dass interessierte Besucher vor verschlossenen Türen stehen.

Vor allem aber begegne ich immer wieder Künstlern und ihren Arbeiten, die mich überzeugen, und die ich gerne präsentieren möchte, die aber aus unterschiedlichsten Gründen nicht ins grosse Format der auf einen Monat angelegten Schau passen.

Darum will ich den Inhalt der neuen Ausstellungsreihe auch nicht zum Voraus definieren. Sie soll allem voran Öffnung bedeuten und sich im Laufe der Zeit allenfalls selbst definieren.



Kontext

Unter dem Titel Kontext findet im Laufe jeder Ausstellung eine Zusatzveranstaltung statt, in welcher im Beisein der Künstlerin oder des Künstlers Hintergründe zur gezeigten Arbeit ausgeleuchtet oder andere Facetten des Werks präsentiert werden. Da werden Brücken zu Jazz oder Theater geschlagen, zu Poesie, Installation, Video, Literatur, Film, Mode, Wissenschaft... und bei einem Glas Wein bleibt Raum für kritischen Austausch oder anregende Plauderei und hoffentlich immer auch für ein Schmunzeln.